Veröffentlicht am von

3 Rezeptvorschläge mit Quittenpaste

Quittenpaste wird in deutschen Küchen nicht häufig verwendet. Dies ist vielleicht nur so, weil man sie einfach nicht kennt und deswegen auch nicht weiß, was man damit zubereiten kann.

Ich möchte Euch heute drei Rezepte vorstellen, um zu zeigen, welch vielfältige Möglichkeiten es in der Verwendung von Quittenpaste gibt: als Vorspeise, zum Salat oder zum Nachtisch.

- Als Vorspeise: Canapé von Roggenbrot mit Quittenpaste und Roquefort

 

 

3

 

Zutaten:

        2 Scheiben Roggenbrot

        200 g Roquefort

        200 g Quittenpaste

 

Zubereitung:

Roggenbrot toasten und ca. 6 Stücke aus jeder Scheibe schneiden (ungefär quadratisch).

Nun die Quittenpaste und den Roquefort ebenfalls in gleich große quadratische Stücke schneiden und erst die Quittenpaste, dann den Roquefort auf das Roggenbrot legen und mit einem Holzzahnstocher befestigen.

 

Zum diesem Rezept empfehle ich die Quittenpaste mit Walnüssen von Valliser und einen Süßwein z.B. Vi del Vent von Mas Vicens

 

- Zum Salat:

 

Zutaten:

        1/4 Eisbergsalat

        1/2 Apfel (z.B. Jazz)

        2 Scheiben Putenbrustschinken

        1 Möhre

        50 g Quittenpaste

        1/4 Zwiebel

        Walnüsse und Rosinen

        Haferflocken (eine Hand voll)

        Optional: Käsewürfel

 

Zubereitung:

Den Eisbergsalat in kleine Stücke schneiden und auf einem tiefen Teller verteilen. 

Die Zwiebel schälen und in feine Streifen schneiden (julienne) und auf dem Salat verteilen.

Anschließend den Putenschinken, den Apfel und die Möhren in kleine Stücke schneiden und auf dem Salat verteilen.

Zum Schluß die Walnüsse, Rosinen und Haferflocken über den Salat streuen und abschließend die Quittenpaste in kleine Würfel schneiden und hinzugeben.

Als Salatsauce bietet sich ein Ölivenöl-Balsamico Dressing an.

Hierzu empfehle ich Quittenpaste mit Orange zu verwenden, welche einen frischen Ton dem Salat verleiht.

 

- Zum Nachtisch:Pudding mit Quittenpaste

 

Flan

 

Zutaten:

        1 l Milch

        6 Eier (Größe L)

        125 g Zucker

        150 g Zucker (für die Karamellsauce)

        200 Quittenpastete

        Zitronenschale

        1 Zimtstange

 

Zubereitung:

Für die Zubereitung der Karamellsauce einen großen Topf verwenden. 150 g Zucker darin unter ständigem Rühren karamellisieren lassen und anschließend in Puddingförmchen gießen, sodass der Boden bedeckt ist.

 

Anschließend die Quittenpaste in gleiche Form wie den Boden der Puddingförmchen schneiden, ungefähr 4mm dick, und auf die Karamellsauce legen.

In einem Topf die Milch mit dem Zucker, der Zimtstange und der abgeriebenen Zitronenschale verrühren und auf kleiner Hitze erwärmen.

Währenddessen die Eier in einer Schüssel verquirlen und langsam unter ständigem Rühren in den Topf geben.

 

Anschließend die Mischung in die Puddingförmchen einfüllen und im Wasserbad ca. 35min im Ofen garen. Danach zum erkalten in den Kühlschrank stellen.

 

Hinweis:

Zum Servieren die Puddingförmchen auf einen Teller umstülpen. Das Resultat ist optisch eindrucksvoller Nachtisch.

 

 

 

 

 

 

Kommentare: 0
Mehr über: Aperitif, Dessert, Quittenpaste, Rezept, Rezepte, Salat, Tapas, Valliser

Das Schreiben von Kommentaren ist nur für registrierte Benutzer möglich.
Anmelden und Kommentar schreiben Jetzt registrieren